Suchmaschinenoptimierung und SEO Maßnahmen

Webdesign - barrierefreie Seiten erstellen

Suchmaschinenoptimierung

Webdesign




Wie kann man Webdesign definieren?

Webdesign lässt sich salopp definieren, indem man sagt, dass Homepages grafische Untermalung bekommen. Nun klingt dies nach allem und gar nichts. Designer, die „offline“ arbeiten, also in einer tatsächlich noch bestehenden Welt außerhalb des Internets, gestalten die verschiedensten Sachen. Nun hat dies hin und wieder mit handwerklichem Können zu tun und mit einem gewissen Stil. Aber was genau muss man im Webdesign können, um sich zu etablieren und Seiten nach den Vorstellungen der Kunden zu gestalten?

Zunächst muss derjenige, der sich mit dem Webdesign beschäftigt, über die kompletten Betriebssysteme Bescheid wissen. Welche Möglichkeiten gibt es? Eine Webpage so zu gestalten, dass die Inhalte ohne aufwändiges Scrollen in allen Browsern und Betriebssystemen betrachtet werden können, muss im Webdesign berücksichtigt werden.
Missgeschicke zu vermeiden – das ist mit der sich schnell entwickelnden Technik nicht einfach. Und hier die Gradwanderung zwischen Design und Technik zu finden, ist eine Herausforderung! Aber damit beschäftigt sich Webdesign: Eine Page soll für alle Benutzergruppen zugänglich sein. Ein Blinder soll sich die Seite mithilfe von barrierefreiem Internet genauso betrachten können, wie jemand, der mit der aktuellen High-End-Version seines Browsers arbeitet. Sind Homepages nur auf einen Browser ausgelegt oder werden Programme zur Wiedergabe der Bild- und Videodateien verwendet, soll ein Intro auf die Page leiten, für die ein Wiedergabeprogramm nötig ist, wird die Page unattraktiver, denn nicht jeder entscheidet sich, diese Programme zu nutzen.
Webdesign beschäftigt sich also damit, die Page so zu gestalten, dass sie zum einen etwas ganz Besonderes darstellt, zum anderen aber keinerlei Schwierigkeiten mit sich bringt.


Home: SEO Optimierung Cham



© 2007 - 2014  Peter Schamberger   Stand: 20.12.2010